Nach einem arbeitsintensiven Sonntag und einer kurzen Nacht darf ich nun endlich wieder an meiner Website arbeiten.

Nun ist endlich ein fettes DANKESCHÖN fällig. An Susanne und Reiner, die mir nicht nur bei der Internetpräsenz geholfen haben.

Das Erstellen der Website war aufwändiger als gedacht, aber von dem Ergebnis bin ich begeistert.

In meinem Blog möchte ich Lesern die Möglichkeit bieten, mich bei meiner Arbeit als Schriftsteller zu begleiten.

Darf ich mich eigentlich schon so nennen?

Mein Traum wird wahr!

Ich habe eine eigene Internet Seite.

Ein Gefühl von "Ich werde es schaffen" durchströmt mich und lässt mich häufiger als sonst lächeln.