Name:
Lilith

Beruf:
Diener Nephilims

Beschreibung:
*Anmerkung des Autors: Es ist gesünder, Lilith sich selbst vorstellen zu lassen. Bitte Lilith!

... Es ist unfair, körperlos zu sein. Ich kann dir nicht einmal sagen, wie verdammt lecker ich aussehe. Das ist ziemlich unbefriedigend, wenn man ein bisschen angeben will, denn dass ich eine irre gute Figur mache, steht außer Frage. Einen Namen braucht man auch. Ich habe keinen, es hielt wohl niemand für nötig, mir einen zu geben. Ich wäre sogar mit extravaganten Exoten wie Daimon, Iblis, Belial oder superintellektuell, Diabolos zufrieden, aber nö, dieser Dämon brauchte keinen. Deshalb habe ich mich Lilith genannt. Das darfst du ebenfalls tun. Li-lith, ganz easy. Kannst du ja googeln, falls du nicht weißt, an wen ich mich da anlehne. Allerdings ist die Kopie meist besser als das Original. ...

Liliths Leben:
Lilith ist ein frecher, aufmüpfiger und listiger Körperdämon, ebenso egoistisch wie liebenswert.
Um 1310 n. Chr. übernimmt sie arglos aus purer Langeweile einen Job bei Nephilim. Sie erhält von ihm als Gegenleistung Himmelsgeheimnisse und besetzt seitdem Wesen, Menschen und Tiere im Auftrage des gefallenen Engels, der verdammt ist, nicht auf die Erde zu dürfen, treibt ihre Spielchen und sucht für ihren Boss nach seiner Frau.
Lilith hegt keinerlei Hintergedanken, doch mit jedem besetzten Körper wächst ihre Sehnsucht nach einem eigenen Leib.
Als sie in einem Körper eine unfassbar starke Macht verspürt, die es ihr erlauben würde, einen eigenen Körper ihr Eigentum zu nennen, begibt sie sich auf Abwege.
Dann passiert Lilith ein klitzekleines Missgeschickt - ihrer Meinung nach kaum der Rede wert - das jedoch das Gefüge der Erde wie wir sie kennen auseinanderbrechen lässt ...